Logo
TYPISCH KLEIMANN // CHRONIK
Familie in den 50ern

Ein kleiner Rückblick

Café Kleimann, das Traditionscafé am Prinzipalmarkt 48, lädt Sie ein zum Genießen und Verweilen.

Seit nunmehr über 70 Jahren werden im Hause Kleimann aus erlesenen Zutaten in Handarbeit Köstlichkeiten höchster Güte hergestellt. In Backstube, Confiserie und Küche werden die Produkte samt Unterrezepturen noch per Hand verwogen, vermengt und endveredelt. Das ist zwar aufwendig aber dafür auch flexibler und sozial verträglicher, denn wir geben vielen Mitarbeitern eine Lebensgrundlage. Handwerk, Erfahrung und gute Zutaten sind die Garanten für den Geschmack und die Güte unserer Produkte.

Dargeboten bekommen Sie dies seit 1934 hinter der Fassade des historischen Giebels von 1627. Glücklicherweise überstand er die Bombenangriffe im Jahr 1945 und ist somit der Älteste erhaltene  Zeitzeuge auf dem Prinzipalmarkt. Um seine Pracht zu bewahren gab es in den Jahren 1955, 1980 und 2000 drei Restaurierungen.

Nicht nur der Giebel bedarf von Zeit zu Zeit einer Erneuerung, die Familie Kleimann machte da keine Ausnahme als im Jahr 1974 der erste Generationswechsel anstand. Bernd und Ruth Kleimann brachten nicht nur junges Blut sondern auch neue Ideen in den Betrieb. So wurde das hauseigene Trüffelpralinen-Sortiment aufgebaut, Marzipan figürlich zum Leben erweckt und unsere Café-Gäste erfreuen sich seitdem an dem Genuss feiner Tees.

Seit Anfang 2003 ist die dritte Generation am Werk. Eine thermische Solaranlage auf dem Dach sorgt nun für heißes Wasser im Betrieb und Fotos finden sich plötzlich essbar auf süßen Versuchungen. Café Kleimann ist modern - ja, aber weiterhin speziell und unverwechselbar, genau wie unsere legendären Schaufenster-Creationen.